Konsequent leistungsstark, komfortabel, sparsam, elegant und vernetzt:

Dank zahlreicher Alleinstellungsmerkmale dürfte das neue Miele-Flaggschiff W1 mit großem Touchdisplay im aktuellen Marktvergleich seinesgleichen suchen. So bietet keine andere Waschmaschine die Kombination von A+++ minus 40 Prozent* in einem Programm mit weniger als drei Stunden Laufzeit, neun Kilogramm Beladung und 1.600 Schleudertouren. Hinzu kommen das weltexklusive Dosiersystem TwinDos, das weltweit wohl einzige, vollwertige Waschprogramm mit „Waschwirkung A“ in weniger als einer Stunde und noch einiges mehr. Die technisch wie optisch ideale Ergänzung hierzu liefert der Trockner T1 mit ebenfalls großem Touchdisplay.

Die beeindruckenden Werte bei Reinigungsleistung und Energieverbrauch sind nicht zuletzt dem neuen Waschverfahren PowerWash 2.0 zuzuschreiben. Hierbei handelt es sich um eine ressourcenschonende Weiterentwicklung des PowerWash-Verfahrens von Miele, dem das renommierte wfk-Institut in Krefeld bereits im vergangenen Jahr eine um mindestens zehn Prozent verbesserte Reinigungsleistung bestätigt hat. PowerWash beruht auf dem Zusammenwirken von zusätzlicher Umflutpumpe und speziell abgestimmter Trommeldrehung.

Die jetzt vorgestellte Optimierung PowerWash 2.0 zeichnet sich unter anderem durch eine noch präzisere, beladungsabhängige Steuerung der Umflutpumpe sowie der neuen Waschtechnologie Spin&Spray aus. Der besondere Vorteil liegt darin, dass in diesen Geräten trotz der maximalen Beladungsmenge von neun Kilogramm durch PowerWash 2.0 auch kleinere Mengen Wäsche energieeffizient gewaschen werden. Die neue Waschtechnologie ist gekennzeichnet durch ein mehrfaches kurzes Zwischenschleudern schon im Hauptwaschgang, was für eine bessere Durchfeuchtung der Wäsche sorgt. Dies erlaubt zum Beispiel einen noch niedrigeren Wasserstand und spart Aufheizenergie, ohne dabei aber Abstriche bei der Reinigungswirkung zuzulassen.

Augenfälligstes Merkmal der neuen Geräte ist die elegante Bedienblende mit großem Touch-Display für eine direkte, komfortable und intuitive Bedienung („XL Tronic“). Einziges weiteres Element auf der Blende ist die Ein-/Aus-Taste. Komfort und Sicherheit durch intelligente Benutzerführung bietet der Waschassistent. Hier werden nacheinander Textilart und -farbe, Verschmutzungsgrad sowie die Schleuderstärke eingegeben. Die Waschmaschine schlägt das passende Programm vor.

Ein weiteres exklusives Miele-Feature von hohem Kundennutzen ist TwinDos, die weltweit einzige im Gerät integrierte Dosierautomatik für mehrere Komponenten von Flüssigwaschmitteln, mit der auch weiße und/oder stark verschmutzte Wäsche strahlend sauber wird. Dies gewährleisten die Miele-Waschmittel UltraPhase 1 (eiweiß- und fettlösend) und UltraPhase 2 (bleichende Komponente), die von TwinDos bedarfsgerecht und präzise miteinander kombiniert werden. Es werden also nicht nur Reinigungsleistung und Bedienkomfort optimiert, sondern – bei bis zu 30 Prozent Waschmitteleinsparung – auch Umwelt und Geldbeutel entlastet.

Auf der anderen Seite ist TwinDos ein offenes System, soll heißen: Es können entweder die Kartuschen mit Miele UltraPhase 1 und 2 oder die beigefügten Dosierbehälter eingesetzt werden, die mit herkömmlichen Flüssigwaschmitteln anderer Waschmittelhersteller oder mit Weichspüler befüllt werden können. Und selbstverständlich verfügen alle W1-Modelle über den Einspülkasten, über den sich alle traditionellen Waschmittel wie auch Wasch- und Spülzusätze manuell dosieren lassen. Eine ergänzende ebenfalls Miele-exklusive Alternative für die saubere und exakte Dosierung von Reinigungsverstärkern („Booster“), Spezialwaschmitteln oder Weichspülern bietet CapDosing. Hierfür werden entsprechende Portionskapseln in das Weichspülerfach eingesetzt.

Darüber hinaus weist diese W1 all jene Features auf, die schon in den zurückliegenden Jahren für Differenzierung vom Wettbewerb sorgen, darunter 26 individuelle Waschprogramme, EcoFeedback, die Verbrauchsanzeige für Strom und Wasser oder die patentierte Thermoschontrommel nebst SteamCare-Funktion für maximale Schonung der Wäsche und bis zu 50 Prozent Reduzierung des Bügelaufwands. Schließlich und endlich profitieren Kunden auch bei der W1 von der sprichwörtlichen Miele-Qualität für hohe Zuverlässigkeit und lange Lebensdauer (auf 20 Jahre getestet!). Die Kombination von 1.600 Schleudertouren mit neun Kilogramm Beladung wäre wegen der hohen Fliehkräfte ohne die einzigartige Solidität der Miele-Bauweise technisch kaum über eine lange Zeit darstellbar. „Rechnet man all dies zusammen, ist dieses Gerät die beste Waschmaschine, die Miele je gebaut hat und sicherlich auch die beste, die je auf den Markt gekommen ist“, so das Resümee von Dr. Eduard Sailer, Technik-Geschäftsführer der Miele Gruppe.

Die technisch wie optisch ideale Ergänzung zu dieser Maschine bietet der Trockner T1 mit Energieeffizienzklasse A+++ bei ebenfalls neun Kilogramm Beladung. Hinzu kommen exklusive Ausstattungsdetails wie SteamFinish, wobei aus dem Kondenswasserbehälter Wasser in die Trommel gesprüht und durch die warme Prozessluft zu Dampf erhitzt wird. So werden die Textilfasern in der sich bewegenden Trommel geglättet. Diese Funktion ist vor allem dann praktisch, wenn trockene Textilien zum Bügeln vorbereitet werden, im Koffer gelegen haben oder wenig getragen sind und zwischendurch geglättet werden sollen. Das exklusive Miele-Feature FragranceDos bringt während des Trocknungsvorgangs – auf Wunsch – frischen Duft in die Wäsche, mit je nach Land drei bis fünf Duftrichtungen zur Auswahl. Auch beim Trockner hilft die Verbrauchsanzeige EcoFeedback, den Energieverbrauch im Blick zu behalten. Zusätzlich zur Angabe des Stromverbrauchs erscheint hier ein Hinweis, wenn der Filter gereinigt werden muss, denn ein sauberer Filter hält den Verbrauch niedrig und die Laufzeit kurz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.